Smoke - Generator
Navigation  
  Home
  Wie bekomme ich den Rauch in den Auspuff?
  Bauform
  Zubehör
  Video
  Links
  Kontakt
  Impressum / Disclaimer
  Aktuelles
JOBA 2007
33601 Besucher (94478 Hits)
Wie bekomme ich den Rauch in den Auspuff?

Wie bekomme ich den Rauch in den Auspuff?

Die Frage stellte ich mir, nachdem ich ein Fahrzeug mit Seitenauspuff baute. Fest stand, dass ich den Rauch irgendwo sammeln musste um ihn mit einem Schlauch zum Auspuff zu führen. Die Raucherzeuger die ich zuvor in den Sidepipes meines Freightliner hatte erzeugten nicht genug Rauch. Zudem spritzten sie auch noch überschüssiges Destillat nach oben heraus und verschmutzten so den Lack. Nach kurzem Überlegen und Probieren, entschloß ich mich für einen Raucherzeuger für Großmodelle der Firma Graupner. Diesen stellte ich in einem geschlossenen Gefäß und drückte von Außen Luft hinein. Der in dem Gefäß entstehende Rauch konnte nur durch ein Loch wieder entweichen. „Das Prinzip funktionierte“. Jetzt brauchte ich nur noch ein Gebläse um die nötige Luft zu erzeugen. Nach vielen Versuchen mit verschiedenen Gefäßen und Luftzufuhrkonstruktionen bin ich dann an meiner jetzigen Bauform angekommen.

Wie auf den Bildern zum Standard.- und Minigenerator zu sehen, ist der Rauchgenerator eine geschlossene Einheit, die aus zwei Bauteile besteht. Der Lüfter im oberen Bauteil drückt die angesaugte Luft durch ein Verbindungsstück in den unteren Zylinder. Dadurch wird nicht nur der Rauch aus dem Zylinder in den angeschlossenen Schlauch gedrückt, sondern auch der Raucherzeuger mit Sauerstoff versorgt. Auch ein Einfüllstutzen mit Klappdeckel, für das Destillat ist Seitlich angebracht. Der liegende Generator ist aus einem Stück hergestellt .

Normalerweise ist im Sleeper genug Platz um den Rauchgenerator unterzubringen. Für ein Clubmitglied, der nur noch unter der Motorhaube Platz hatte, baute ich eine andere Variante. Hier ist das Prinzip gleich, nur der Lüfter wird separat montiert.

Da ich feststellte, daß der restliche Rauch nach abschalten des Lüfters wieder zu Destillat kondensiert und mir so die Schläuche verstopft, benötigte ich nun zwei Kanäle um den Raucherzeuger auszuschalten und den Lüfter nachlaufen zu lassen, damit dieser den restlichen Rauch aus den Schläuchen drückt. Da ich für mein Modell aber alle Kanäle benötigte entwickelte mir Martin Kintrup eine Elektronik, die es mir erlaubt den Rauchgenerator über einen Kanal zu steuern.

 

Aktuelle Zeit  
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=